31
Mai
Montag 25.02.13
31.05.2013 20:13

Seine Hand in meiner. Sein Lächeln direkt vor meinen Augen… für einen Moment war alles perfekt, doch die Schulklingel riss mich aus meinen Gedanken, so wie sie es immer tat. 40 Minuten am Tag, nein das war mir nicht genug und ich könnte mich auch nicht daran gewöhnen, das steht fest. Ich frage mich, wann er merken würde, was hier wirklich passiert: während er denkt, alles ist in bester Ordnung, überlege ich, wie ich von ihm weg komme versuche ihn zu ersetzen. Ich kann ihm nicht verzeihen, selbst wenn ich es versuche, es geht nicht!! er ist an ihrer Seite hat sich für sie entschieden, doch warum bleibe ich dann bei ihm? Aus Liebe? Aus Verzweiflung? Ich weiß es nicht, aber irgendetwas hält mich bei ihm…. Vielleicht ist es auch nur die Erinnerung, die mich glauben lässt, dass das, was er sagt, irgendeine Bedeutung hat. Schon verrückt, 10 Jungs laufen mir nach, ich flirte, als hätte ich nie etwas anderes getan, doch am Ende des Tages landen alle Gedanken bei ihm. Egal, wer kommt, niemand ist wie er. Egal, was ich tue, nichts  lenkt mich von ihm ab. ich dachte, ich hätte aus dem letzten Mal gelernt, doch es ist scheinbar anders. Ich hasse ihn, aber vielleicht ändert er sich ja?

Er ist ein guter Mensch, das weiß ich, ich hoffe es….ich hätte nie erwatet, dass es mich so trifft, ich wollte doch alles vergessen wollte IHN vergessen. Er hat ein gutes Herz, irgendwo hinter der Fassade und liebt mich er muss es tun…ich hoffe jeden Tag, dass es nicht zu Ende geht doch ich bin mir nie sicher, wie lange ich das noch übersteh…

& es war bloß ein Buch...

Kommentare


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!